Daniela Thiele

Choreographin

Biographie 

„Giselle“ war das erste Ballett, das ich im Alter von 3 Jahren sah. Damit war meine Begeisterung für den Tanz erwacht. 

Kurz darauf begann ich an einer privaten Ballettschule in meiner Heimat, Burgdorf im Landkreis Hannover. Mit 8 Jahren bestand ich die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und wurde in die 2. Ausbildungsklasse eingestuft. In den folgenden 10 Jahren durchlief ich die Vorausbildung zur klassischen Tänzerin.

Kurz vor meinem 18. Geburtstag zog ich nach Berlin um eine Musicalausbildung zu beginnen. Bereits während meiner Ausbildung war ich in Produktionen des Rhein-Main-Theaters Niedernhausen, sowie in Berlin im Haus der Kulturen der Welt und des Renaissance Theaters engagiert.

Nach meinem Abschluß zur Musicaldarstellerin folgten Engagements in deutschen Stadttheatern und europaweiten Tourneen. Unter anderem konnte man mich in „Falco meets Amadeus“, „Bonifatius“, „La Cage aux Folles“, „Phantom der Oper“, „Sugar- Manche mögen´s heiss“ und „Ich will Spaß“ sehen.

Seit 2007 arbeite ich auch als Pädagogin für Ballett, Jazz Dance und Song & Dance und gebe meine Erfahrungen an die nächste Generation weiter. Gemeinsam mit meinen Kollegen von Making Musical leite ich Seminare an Landesmusikakademien.

Als Choreographin habe ich diverse Abschlußprojekte, unter anderem „Du bist in Ordnung, Charlie Brown“, „A Chorus Line“ und „Nonnsens“  an der Berliner Ausbildungsschule für darstellende und bildene Künste, Die Etage zu choreographiert. 

Zu dem folgten mehrere Musical- und Operettengalas, sowie die Operetten „Die Piraten von Panzances“,  „Das Dreimädelhaus“und „Paganini“.

Doch mein größtes Projekt ist natürlich meine eigene MusicalGala „Showtime“, die ich gemeinsam mit meinem Kollegen Stefan Schmitz erarbeitet habe.